Wertvolle Tipps für das Badezimmer

Das Bad in einen Ort der Behaglichkeit und Entspannung verwandeln?
Ein Badezimmer sollte die Sinne verwöhnen, den Start in den Tag verschönern und den Abend geruhsam ausklingen lassen.

Bringen Sie dafür die Energie – das sogenannte Chi – harmonisch zum Fließen.
Im Badezimmer ist dies eine kleine Herausforderung… denn nach Feng-Shui ist ein Bad energetisch ungünstig.

Warum?

Durch die zahlreichen Öffnungen nach außen von Waschbecken, Toilette, Dusche und Badewanne kann die Energie abfließen. Diese Öffnungen müssen wir so akzeptieren, wie sie sind. Wir können jedoch etwas dafür tun, dass zumindest ein großer Teil der Energie im Badezimmer verbleibt.

Hier ein paar Tipps für Sie:

  • Ein Badezimmer sollte ein separater Raum und nicht in das Schlafzimmer integriert sein.
  • Günstig ist, wenn die Toilette nicht genau gegenüber der Tür liegt.
  • Ein guter Blick von der Badewanne Richtung Zimmertür wirkt sich positiv aus.
  • Im Bad sollte Minimalismus vorherrschen. Wenig Möbel, runde Formen und abgerundete Kanten. Geschlossene Schränke, die für ein ruhiges, ordentliches Ambiente sorgen.
  • Achten Sie auf eine sinnvolle Anordnung: Bade-/ Duschhandtücher neben der Dusche bzw. der Badewanne, Handtücher und Gästehandtücher neben dem Waschbecke
  • Warme Farbtöne sind gut. Sand-, Beige- oder Cremetöne, auch Gelb und Terrakotta eignen sich prima.
  • Handtücher, Teppiche, Bilder und Accessoires dürfen bunt sein – aber bitte trotzdem dezent und dann relativ einheitlich. Sie sollten flauschig und angenehm sein. Helle Blautöne, leichtes Grün, Salbeigrün etc. – diese Farben geben dem Raum Frische. Bitte auf Rottöne, Orange, Pink oder Bordeaux verzichten. Das sind im Feng-Shui sogenannte „Feuerfarben“ und nicht geeignet für Räume mit vielen Wasseranschlüssen.
  • Im Spiegel sollte sich stets etwas „Schönes“ spiegel
  • Ein angenehmer Duft wirkt positiv und sorgt für Frisch
  • Auch Pflanzen fühlen sich sehr wohl im Bad – z.B. Orchideen, Schwertfarn, Aloe Vera, Efeutute…
  • Die Badezimmertür darf so oft es geht geschlossen sein und der Toilettendeckel ebenfalls.
  • Das Badezimmer benötigt ein angenehmes Beleuchtungskonzept. Zum Schminken benötigten Sie ein Tageslichtweiß, da dies einem echten Lichtverhältnis entspricht. Für die Dusche ist warmweiß gut, und die Badewanne wirkt mit einer dezenten, indirekten Beleuchtung am besten.

Ich freue mich, wenn ich Ihnen mit diesen leicht umsetzbaren Tipps Ideen geben konnte, ihr Bad zu verschönern.

Sie möchten lieber eine individuelle Unterstützung oder Beratung für Ihre Umsetzung – damit Ihr Badezimmer auch wirklich energievoll, harmonisch und zur Wohlfühloase wird?
Ich helfe Ihnen sehr gerne dabei. Schreiben Sie mir!

  –> Zum Kontaktformular

Herzlichst, 

Ihre Anne P. Marczalek

    – AnneBiente –

www.annebiente.de